FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Once upon a Time Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Regina Mills
Regina4x13.png
Biografische Information
Status: Lebendig
Heimatwelt: Märchenwelt
Residenz: Reginas Haus
Beruf: Bürgermeisterin
Familie:
Weitere Verbindungen:
Figurenbeschreibung
Gegenpart: Böse Königin
Erster Auftritt: Das verlorene Happy End
Episodenanzahl: 125
Darsteller(in): Lana Parrilla

Ava Acres (Kind)

Synchronsprecher(in): Claudia Urbschat-Mingues
Siehe auch
Galerie
Ouat 2.02.jpg

Regina

Das Böse ist nicht angeboren, es wächst.

Regina Mills ist eine Hauptfigur in Once Upon a Time. Sie adoptierte den Sohn von Emma Swan und benannte ihn nach ihrem geliebten Vater - Henry. Sie ist sich als eine der wenigen, vollkommen des Fluches bewusst, da sie ihn ursprünglich ausgelöst hatte.

GeschichteBearbeiten

Vor zehn Jahren arrangierte Mr. Gold die Adoption von Reginas Sohn Henry, da sie sich in Storybrooke sehr einsam und ungeliebt fühlte. Erst als der junge Owen mit seinem Vater Kurt Flynn nach Storybrooke kam, entdeckt Regina, dass ihre Erfüllung darin bestand, ein eigenes Kind zu haben. Nachdem ihr Sohn ausgerissen und seine leibliche Mutter Emma gefunden hat, ist sie anfangs noch relativ freundlich zu dieser. Als sie jedoch Emmas Interesse an Henry sieht, versucht sie, seine leibliche Mutter aus der Stadt zu vertreiben. Diese Versuche motivieren Emma jedoch erst recht, vorläufig in Storybrooke zu bleiben. Ihr Versuch, Emma loszuwerden, gipfelt darin, dass sie ihre letzte Magie verbraucht und sich aus dem Märchenland den vergifteten Apfel beschafft. Aus diesem fertigt sie einen Apfelplunder an und gibt ihn anschließend Emma als Wegzehrung. Henry entdeckt die Tarnung des Apfelplunders jedoch. Um Emma endgültig von dem Fluch zu überzeugen, beißt er hinein und fällt anschließend ins Koma. Kurz darauf gesteht Regina Emma, dass alles, was Henry gesagt hat, wahr ist. Die beiden schließen sich zusammen, um Henry zu retten. Zwar gelingt es Emma, den Drachen Maleficent zu besiegen, doch verhindert Mr. Gold, dass das Fläschen 'Wahre Liebe' zu Henry gelangt. So müssen sie erfahren, dass Henry tot ist. Regina und Emma trauern an Henrys Krankenbett, doch als Emma ihm sagt, dass sie ihn liebt und und ihm einen Kuss auf die Stirn gibt, bricht sie den Schlaffluch und gleichzeitig den Fluch der Bösen Königin. Regina ist fassungslos, dass der Fluch gebrochen ist und flüchtet, da sie Angst vor der Rache der Stadtbewohner hat. Jedoch kann sie von ihrem Fenster aus sehen, wie Mr. Gold die Magie zurück nach Storybrooke bringt.

Sie liebt Henry, der es jedoch satt hatte, bei Regina zu leben, und beschließt, bei Emma zu wohnen. Das gefiel Regina nicht, aber dann kam überraschenderweise ihre Mutter Cora nach Storybrooke, die wieder mit Regina vereint sein und das Böse zurückholen wollte.


AuftritteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki