FANDOM


Lucy, auch bekannt als kleines Mädchen, ist ein Charakter der ABC Serie Once Upon A Time. Sie hat ihren ersten Auftritt in der einundzwanzigste Folge der 6. Staffel. Gespielt wird sie von Alison Fernandez.

Geschichte Bearbeiten

Ein tragischer Angriff Bearbeiten

Die kleine Lucy schläft als ihr Vater in ihre Hütte zurückkehrt und sie aufweckt. Sie fragt verschlafen was los ist, er teilt ihr mit das "SIE" sie gefunden sie schaut sich verängstigt um doch er beruhigt sie und sagt das alles in Ordnung kommt. Er will ihr Zeit verschaffen um sie zu retten, sie wiederspricht will bei ihrem Vater bleiben und ihm Kämpfen helfen. Doch er macht ihr klar das sie ihm nicht helfen kann, abgesehen davon soll sie dafür sorgen das "ES" sicher ist. Er fragt ob sie es noch hat, sie bejat dies und zieht ein Märchenbuch unter ihrem Kissen hervor. Henry ist erleichtert und sagt das es vermutlich die einzige Hoffnung ist, das Reich vor der Dunkelheit zu retten. Er hilft Lucy in eine Jacke, und sagt ihr das sie sich in Sicherheit bringen muss und jemandem von diesen Geschichten erzählen soll, doch sie ist sich nicht sicher wer diese Geschichten glauben wird. Doch Henry ist zuversichtlich und sagt das es eines Tages jemand glauben wird. Etwas hämmert gegen die Tür Henry verabschiedet sich mit einem Kuss auf die Stirn von ihr. (Ohne Vergangenheit, Glauben und Hoffnung (Teil 1)

Suche in den Trümmern Bearbeiten

Später kehrt Lucy zu den Trümmern ihrer Hütte zurück um nach ihrem Vater zu suchen, doch erfolglos. Tiger Lily taucht auf und bestärkt sie das es die richtige Entscheidung war zu fliehen da das Buch nun sicher ist. Denn sie muss die Geschichten jemandem erzählen doch sie befürchtet das ihr niemand glauben wird aber Tiger Lily verspricht das jemand ihr glauben wird. Tiger Lily erklärt ihr außerdem das die Feen die Zukunft gesehen haben und wissen das Lucy und Henry wieder vereint sein werden. Dann sagt sie ihr das sie ihre Mutter finden müssen. (Letzter Kampf am Ende aller Welten (Teil 2))

Willkommen in Seattle Bearbeiten

Lucy sitzt in einer Schwebe Bahn in Seattle und liest in einem Modernen Märchenbuch wie die Helden zusammen im Granny's sitzen, essen und lachen, mit einem lächeln schlägt sie das Buch zu. Sie geht durch einen langen Flur und bleibt vor einer Tür mit der Nummer 815 stehen sie klopft 6 mal an die Tür, bis Henry ihr öffnet. sie fragt ihn ob er Henry Mills ist, er bejat dies und fragt zu gleich wer sie ist. Sie erwiedert ihr Name sei Lucy und sie ist seine Tochter, er überlegt kurz und sagt dann er habe keine Tochter und will die Tür zu schlagen. Doch Lucy hält die Tür auf beharrt darauf er habe eine Tochter und er solle mitkommen da seine Familie ihn braucht. (Letzter Kampf am Ende aller Welten (Teil 2))

Auftritte Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.