FANDOM


Szene I: Zelle von Prince CharmingBearbeiten

(Charming bearbeitet verbissen mit einem Stein das Schloss an der Zellentüre, ohne Erfolg. Erschöpft lehnt er sich an die Tür.)

Prince Charming: „Ich werd dich finden Snow, ich werde dich immer finden.“

(Die Wachen näher sich öffnen die Tür, eskortieren ihn hinaus.)

Wache 1#: „Das wird dir schwer fallen ohne Kopf.“

Wache 2#: „Steh auf!“

Wache 1#: „Die Königin freut sich schon auf deine Hinrichtung.“

Szene II: Schloss KorridorBearbeiten

(Die Wachen eskortieren ihn durch einen Gang. Plötzlich bricht Charming zusammen. Die Wachen zerren an ihm.)

Wache 1#: „Los auf die Füße mit dir.“

(Plötzlich springt Charming auf und überwältigt die Wachen.)

Szene IIa: Gang 2

(In einem Neben Gang steht ein Ritter mit Pfeil und Bogen, Charming will schon zurück, aber einer seiner Begleiter versperrt ihm den Rückweg.)

Wache 1#: Töte ihn!“

(Die Wache 1# wird von einem Pfeil getötet. Charming schaut überrascht seinen Retter an.)

Charming: „Sagt mir wer seit ihr?“

(Der Ritter nimmt seinen Helm ab. Es ist... der Jäger.)

Jäger: „Ein Freund.“

Charming: „Ich kenne euch nicht.“

Jäger: „Aber ich kenn Snow White.“

(Der Jäger schließt Charmings Handschellen auf.)

Charming: „Geht es ihr gut?“

Jäger: „Die Königin hat sich mit ihr getroffen, ich bin sicher das ihr Leben in Gefahr ist. Beeilt euch, folgt mir. Ich bringe euch raus und versuche die Königin aufzuhalten. Den Rest müsst ihr allein schaffen. Eure Waffe, und etwas Proviant. Viel Glück.“

Charming: „Ihr kommt nicht mit?“

Jäger: „Ich kann nicht. Ich hab mein Herz dafür gegeben müssen das die Königin nicht das von Snow nimmt. Lasst mein Opfer nicht umsonst sein. Findet sie.“

Szene III: Gemächer von ReginaBearbeiten

(Regina läuft aufgeregt auf und ab.)

Regina: „Wo ist er? Der Gefangene!“

Jäger: „Entkommen.“

(Regina streckt die Hand aus, sofort saust der Jäger mit dem Rücken zur Wand.)

Regina: „DER PAPAST IST VOLLER WACHEN, UND DU LÄSST IHN EINFACH ENTKOMMNEN?“

Jäger: „Er hat mich ausgetrickst.“

Regina: „DU HAST VERSAGT! Und du weißt Jäger was mit Menschen die mich enttäuschen passiert.“

Jäger: „Ich werde ihn finden. Seit unbesorgt, überlasst ihn mir.“

Regina: „Das wird gar nicht nötig sein. (Sieht in ihrem Spiegel vor sich Charming aufhält.) Er gehört mir!“

(Charming läuft über eine Feld Gegend. Als er über einen Baum springt, lässt Regina ihn durch ein Portal in den Unendlichen Wald.)

Szene IV:Wald LichtungBearbeiten

(Charming befindet sich nun auf einer Lichtung. Er rennt weitet. Doch plötzlich befindet er sich wieder auf der selben Lichtung.)

Rumpelstilzchen: „Haben wir uns verlaufen?“

Charming: „Was wollt ihr hier?“

Rumpelstilzchen: „Ich will nur helfen.“

Charming: „Kein Bedarf ich komm schon klar.“

Rumpelstilzchen: „Das glaube ich nicht. Das ist, der unendliche Wald. Es führt kein Weg hinaus. Nun, bis auf, meinen Weg.“

Charming. „Ich will aber nichts von euch.“

Rumpelstilzchen: „Nicht einmal dies?“

(Schelmisch grinsend zeigt Rumpelstilzchen Charming einen Ring.)

Charming: „Den Ring meiner Mutter! Den hab ich doch... (sucht in seinen Taschen.) WIE IST DAS MÖGLICH?“

Rumpelstilzchen: „So wie alles was ich will, durch Magie. Die gleiche Magie ermöglicht mir... das. (wirft ihn kurz hoch und fängt mit einer Hand. Dieser leuchtet.) Der Ring, ist nun verzaubert. Gelangst du in die nähe von Snow White leuchtet er immer heller. Interessiert.“

Charming: „Gebt ihn mir.“

Rumpelstilzchen: „AH! den gibst nicht umsonst mein lieber. Zeit für einen Handel.“

Charming: „Nein KEINEN HANDEL MEHR!“

(Charming zieht sein Schwert, schlägt nach Rumpelstilzchen, dieser weicht überrascht zurück. Charming will auf ihn einstechen aber Rumpelstilzchen fängt mit der Flachen Hand die Schwert spitzte ab. Kichert amüsiert. Charming setzt erneut an. Aber Rumpelstilzchen ist verschwunden.)

Rumpelstilzchen: „Hier bin ich.“

(Rumpelstilzchen steht hinter ihm ebenfalls bewaffnet. Charming stützt sich auf ihn die zwei geben sich 4 Schwerthiebe. Dann Staubst Rumpelstilzchen Charming von hinten an.)

Rumpelstilzchen: „Hartnäckig.“

(Charming legt seine Tasche ab., und kämpft weiter. Es folgen zwei weiter Schwerthiebe, wobei sie ihre Klingen kurz gegeneinander drücken. Rumpelstilzchen dreht sich um und rammt Charming's Schulter. Charming will kontern Aber Rumpelstilzchen stößt ihn mit Magie weg. Charming nimmt sich ein zweites Schwert und sticht wild auf ihn ein Rumpelstilzchen kann ihn immer abwehren, aber auch er teilt ordentlich aus. Sie kommen sich ganz nah.)

Rumpelstilzchen: „Reicht es euch?“

Charming: „Niemals.“

(Charming stößt Rumpelstilzchen weg. Und versetzt ihm einen Kratzer mit seinem Schert auf der Wange. Rumpelstilzchen hält ihnen. Lässig lächelnd wischt er sich den Kratzer ab. Charming will erneut zuschlagen. Aber Rumpelstilzchen gibt ihm mit dem Griff seines Schwert einen Schlag in den Rücken, und lässt gegen eine Baum prallen. Rumpelstilzchen setzt ihm sein Schwert an den Hals.)

Rumpelstilzchen: „Wolltet ihr das? So tapfer, so edel, so erfolglos. Tapferkeit führt euch nicht aus diesem Wald mein guter, Magie sehr wohl. Glaubt mir, diesen Handel wollt ihr schließen. Wir wollen nämlich beide genau das gleiche.“

Charming: „Was denn?“

Rumpelstilzchen: „Wir wollen das eure wahre liebe und ihr zusammenfindet. Hn?“

(Hält ihm den Ring vor.)

Szene V: Wald Lichtung IIBearbeiten

(Rumpelstilzchen hält Charming das Fläschchen mit der flüssigen Liebe vor.)

Rumpelstilzchen: „Seht her, die mächtigste Magie aller Zeiten. Wahre Liebe. (Charming greift danach.) Ah, aufgepasst, das ist alles was ich noch habe.“

Charming: „Was wisst ihr von wahrer Liebe?“

Rumpelstilzchen: „Möglicherweise nicht so viel wir ihr, aber auch nicht so wenig wie ihr vielleicht denkt.“

Charming: „Ihr? Habt jemanden geliebt?“

Rumpelstilzchen: „Es war ein flüchtiger, Lichtschein inmitten eines Meeres von Dunkelheit.“

Charming: „Was ist passiert?“

Rumpelstilzchen: „Sie ist Tod. So ist das mit der wahren liebe, sie entgleitet einem so leicht. Sie ist die mächtigste Magie der Welt. Die einzige Magie die es schafft, jeden Fluch zu brechen. Wir müssen sie schützen ganz egal was es kostet.“

Charming: „Ich versteh das nicht. Was genau soll ich denn für euch tun?“

Rumpelstilzchen: (tut selbstverständlich.) „Ich will das ihr mir helft sie zu schützen. In dem ihr sie sie an einen mächtigen Ort bringt.“

(Zaubert ein goldenes Ei hervor. Öffnet es und legt das Fläschchen hinein.)

Charming: „Wo soll der sein?

Rumpelstilzchen: „Natürlich im Bauch eines Monster.“ (kichert.)

(Wirft ihm das Ei zu.)

Charming: „Und wozu?“

Rumpelstilzchen: „Sagen wir, ich hebe sie auf für schlechte Zeiten.“

Szene VI: Schloss von 'Maleficents I'Bearbeiten

(Maleficents sitzt sich auf ihren Thron, jemand hält ihr ein Schwert an die kehle.)

Charming: „Wo ist es? Wo ist das Monster das über das Schloss regiert?“

(Maleficents 'fegt ihn mit einer Handbewegung zu Boden.)

Maleficents: „Das bin wohl ich. (steht auf, geht langsam auf in zu.) Aber Monster klingt so unfreundlich. Ich finde Maleficents schön.“

Charming: „Ich brauche wohl ein kleineres Ei.“

Maleficents: „Es ist ein Jammer, so gut aussehend.“

(Charming rappelt sich hoch. 'Maleficents ' pustet alle Kerzen in dem Saal aus. Charming schlägt mit dem Schwert um sich. Lachen von Maleficents.)

Charming: „Zeig dich, du Hexe!“

(Plötzlich ertönt hinter ihm ein lautes knurren. Charming dreht sich um und sieht in einen Riesigen Drachen. Charming versteckt sich hinter einer Säule, und entgeht nur knapp einem Feuerschwall.)

'Szene VII: Schloss von 'Maleficents IIBearbeiten

(Der Drache speit wie wild Feuerschwälle durch den Saal, hat Charming aber hinter seiner Säule noch nicht entdeckt. Der Drache sieht suchend zwischen den Säulen umher. Charming entdeckt eine leuchtende Stelle hinter dem Ohr des Drachen. Er hat eine Idee. Er springt aus seinem Versteckt hervor.)

Charming: „ICH BIN HIER!!“

(Der Drache brüllt auf und will Charming nach verkantet sich aber mit seinem Körper kurz zwischen den Säulen. Charming rennt mit dem Ei in der Hand, die stufen einer Treppe hoch. Charming springt von der oberen Etage auf den Drachen, hält sich am Nacken fest. Der Drache will ihn abschütteln. Charming steckt das Ei in die leuchtende Öffnung des Drachen. Dieser Schreit auf. Charming lässt sich fallen. Der Drache speit noch einen Feuerschwall, Charming rennt zum Fenster hinter dem Thron und springt hinaus. Er landet im See unter der Bug.)

Szene VIII: See vor der BurgBearbeiten

(Charming watet ans Ufer Rumpelstilzchen erwartet ihn bereits.)

Rumpelstilzchen: „Beeindruckend mein bester. Wirklich sehr beeindruckend. Kommt wärmt euch auf.“

Charming: „Ich hab getan was ihr verlangt habt. Gebt mir meinen Ring zurück.“

Rumpelstilzchen: „Aber natürlich ihr habt es eilig. Wie unhöflich von mir. Hiermit Prince Charming, hiermit findet ihr sie.“

(Er gibt ihm den Ring.)

Charming: „Danke.“

Rumpelstilzchen: „Etwas fehlt noch.“

(Rumpelstilzchen überkreuzt die Finger, Charming wird in eine Wolke gehüllt, und erscheint in einem neuem Gewand.)

Rumpelstilzchen:: „Jetzt seit ihr bereit für den großen Auftritt.“

Charming: „Wieso helft ihr uns eigentlich? Was habt ihr davon?“

Rumpelstilzchen: „Hm ich bin ein Fan wahrer Liebe. Und vor allem dessen, was durch sie entsteht.“

Szene IX: WaldlichtungBearbeiten

(Charming reitet durch den Wald. Der Ring leitet ihn. Auf einer Lichtung findet er die 7 Zwerge und einen gläsernen Sarg. Er steigt vom Pferd und geht auf sie zu.)

Doc: „Ihr kommt zu spät.

(Doc gibt den Blick frei. In dem Sarg ruht Snow.)

Charming: „Nein. NEIN!! (tritt an den Sarg heran .) Lasst mich Abschied nehmen.“

(Die Zwerge öffnen den Sarg, treten zurück. Charming beugt sich über Snow White, und küsst sie. Im Selben Augenblick geht ein kreisförmiger Windhauch von Charming und Snow aus, durch die Zwerge, und verteilt sich über das ganze Land. Snow atmet plötzlich tief ein, öffnet die Augen. Charming lächelt.)

Snow White: „Du... hast mich gefunden.“ (Sie lächelt ihn an.)

Charming: „Hast du an mir gezweifelt?“

Schnitt

Szene X: SeeBearbeiten

(Snow und Charming spazieren an einem See entlang.)

Snow: „Wie hast du das nur geschafft?“

Charming: „Hiermit. Mit dem Ring meiner Mutter. Er hat mich geleitet. Und jetzt, sollst du ihn immer am Finger tragen. (Er geht auf die Knie.) Willst du meine Frau werden.“

(Er steckt ihr den Ring an sie betrachtet ihn.)

Snow: „Was denkst du denn?“

(Sie umarmen sich, küssen sich.)

Charming: „Was hast du?“

Snow: „Die Sache mit meinem Vater und meiner Stiefmutter.“

Charming: „Aaah, das. Ich bin offen für Ideen.“

Snow: „Ich habe eine. (sie sieht zum Schloss.) Holen wir uns das Königreich wieder.“

Charming: „Wie denn?“

Snow: „So wie wir alles erledigen. -zusammen.“

Fortsetzung folgt...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki